Themenfeld (TF) Sportstättenbau

2020_Kachel_1070x285_Richtlinie_weiß

Bei der Förderung von Baumaßnahmen im Sportstättenbau handelt es sich um eine Förderung des Landessportbundes Niedersachsen e.V. (LSB). Die Antragstellung erfolgt über den Kreissportbund Peine e.V. (KSB).
Über die „Richtlinie zur Förderung des Sportstättenbaus“ des LSB (Nr. 2.3.3) werden grundsätzlich Baumaßnahmen von Sportvereinen gefördert, die mit der sportlichen Nutzung im Zusammenhang stehen (Sport-, Bewegungs- und Begegnungsräume). Diese Richtlinie und weitere Informationen zur LSB-Sportstättenbauförderung finden Sie nachfolgend.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

  • Bei Antragstellung darf mit der Baumaßnahme noch nicht begonnen worden sein (auch keine Auftragsvergabe an Firmen). Ausgenommen sind Aufträge und Ausgaben in Zusammenhang mit der Projektplanung.
  • förderungsfähige Ausgaben der Baumaßnahme mindestens 5.000 €
  • mind. 10 % der förderfähigen Ausgaben sind als Eigenmittel durch den Verein einzubringen
  • Freistellungsbescheid zum Nachweis der Gemeinnützigkeit bei Antragstellung nicht älter als 5 Jahre
  • das Grundstück, die Gebäude und baulichen Anlagen befinden sich im Eigentum des Antragsberechtigten oder es bestehen dem Eigentum gleichstehende langfristige Rechte bzw. langfristig vertraglich eingeräumte Nutzungsrechte (z. B. aus Pachtverträgen) ab Jahr der Antragstellung mind. 12 Jahre
  • Bei Antragstellung muss, sofern erforderlich, mind. eine positiv beschiedene Bauvoranfrage vorliegen. Zur Bewilligung muss die Baugenehmigung vorliegen!
  • Nachweis der Teilnahme an einer themenbezogenen Qualifix-Veranstaltung nicht älter als 24 Monate vor Antragstellung
    Ein solches antragsnotwendiges Seminar findet innerhalb unserer Sportregion online noch am 27.06.2022 statt. Anmeldung über das LSB-Bildungsportal oder an den Sportreferenten für Bildung Herrn Joachim Staffeldt, E-Mail: ,Tel.: 05121- 270588
 Weitere Online-Seminare zur Sportstättenbauförderung des LSB Niedersachsen e.V. 

Datum, Uhrzeit: LSB

 

16.06.2022, 18 Uhr bis ca. 20 Uhr

18.08.2022, 18 Uhr bis ca. 20 Uhr

 

Beschreibung:

Im Online-Seminar erhalten Sie eine Überblick über die Sportstättenbauförderung des LandesSportBundes Niederachsen. Vermittelt werden die wesentlichen Voraussetzungen für eine Förderung, geltende Fristen und Möglichkeiten der Förderung. Die Teilnahme ist zwingend erforderlich für solche Vorhaben, deren Gesamtausgaben unter 25.000 € erwartet werden. Empfohlen wird die Teilnahme durch das für die Baumaßnahme verantwortliche Vereinsmitglied!

Anmeldungen bitte über folgende E-Mail-Adresse: .

Unter Angabe folgender Daten:

Verein: ________________________

Name des Teilnehmenden: ___________________

Sportbund: _____________________

 

Hinweis:

Für Vorhaben mit erwarteten Gesamtausgaben über 25.000 € ist ein Beratungsgespräch des Vereins mit dem für ihn zuständigen Sportbund verpflichtend! 


Gibt es Differenzierungen bei der Antragstellung?2021_Online-Tutorial

Es gibt Differenzierungen in Baumaßnahmen...

  • zur Bestandssicherung

(Erhaltung des Status Quo durch Sanierung und Modernisierung)

        - bis 25.000 € Gesamtausgaben
        - über 25.000 € Gesamtausgaben

  • zur Bestandsentwicklung

(Unterstützung eines Entwicklungsprozesses im Verein, der eine inhaltliche Neuausrichtung zum Ziel hat)

        - generell über 25.000 € Gesamtausgaben

  • im Rahmen des Struktur- und Entwicklungsfonds (SEF) (seit 01.06.2019)

(Mit dem Struktur- und Entwicklungsfonds werden Vereine in finanzschwachen Kommunen besonders gefördert. Die Baumaßnahmen sind hinsichtlich ihrer Notwendigkeit zu begründen.)


In welcher Höhe ist eine Förderung möglich?

  • Bestandssicherung - maximal 30 % der förderungsfähigen Ausgaben, aber höchstens 100.000 €
  • Bestandsentwicklung - maximal 35 % der förderungsfähigen Ausgaben, aber höchstens 100.000 €
  • Struktur- und Entwicklungsfonds - abgestufte Förderung bis 65 % der förderungsfähigen Ausgaben, in begründeten Einzelfällen max. 200.000 €

Welche Fristen sind zu beachten?

  • Antragstellung bis spätestens 31.08. für eine Förderung im Folgejahr
  • Einreichung des Antrags auf Auszahlung der Förderung im Jahr der Bewilligung bis spätestens 31.12.
  • Einreichung des Verwendungsnachweises zur Endabrechnung spätestens ein Jahr nach Ablauf des Bewilligungszeitraums

Wer ist mein Ansprechpartner?

Der KSB steht für eine Beratung zur Verfügung, auch wenn sich ein Verein erst in der Ideenphase für eine zu fördernde Maßnahme befindet. Entsprechende Beratungsanfragen sind zu richten an:

 

Maik Höhne
Tel.: 05171-2979-20-1

E-Mail:

Maik Höhne



Förderung 1

Förderung 2

Förderung 3

Förderung 4

Förderung 5

Förderung 6